.

Kinderzimmer-Optimierung

 

Obwohl Eltern in der Regel keine Ausbildung bzw. kein Wissen über die richtige Gestaltung und Einrichtung von Räumen haben, richten sie die Kinderzimmer für Ihre Kinder selbst ein. Und dabei werden dann aus Unwissenheit gravierende physiologische, bio-physikalische und psychologische Fehler gemacht, welche sich nachweisbar negativ auf die Entwicklung, die Gesundheit und auf das Verhalten der Kinder auswirken.

Dringender Handlungsbedarf zur sofortigen Kinderzimmeroptimierung besteht erschreckenderweise bei mehr als 80 % der heutigen Kinderzimmer, da sich diese in einem pädagogisch negativen und nicht entwicklungsförderlichen Zustand befinden.

 

 

 

Kinder fördern durch Kinderzimmer-Optimierung 

 

Spricht man mit Eltern, dann sagen diese immer, das sie nur das Beste für Ihr Kind bzw. für Ihre Kinder tun möchten.  In der Realität machen dann aber die meisten Eltern aus Unwissenheit und aus einer unverständlichen Gleichgültigkeit heraus vieles doch nicht so, wie sie es eigentlich als verantwortungsbewusste Eltern machen sollten. Die Kinder sind dann die Leidtragenden bzw. die Opfer.

Insbesondere die Kinderzimmer und aber auch der gesamte Bereich der Wohnräume der Wohnung bzw. des Wohnhaus, in welchem sich Kinder (und auch die Erwachsenen) einen sehr grossen Teil des Tages aufhalten (durchschnittlich 12 Stunden), ist die farbliche Gestaltung, die Einrichtung mit Gegenständen bzw. die Abstimmung aller Wirkungspotenziale mangelhaft und negativ.

Oftmals sind viele negative Wirkungspotenziale hoch aktiv und in vielen Fällen hat das Kinderzimmer tatsächlich eher den Charakter eines Abstellzimmers anstatt ein Platz für Schutz, Kreativität, Entwicklung, Förderung und Spiel.

 

Positives Kinderzimmer, welches entwicklungsfördernd wirksam ist.

 

 

 

Negatives Kinderzimmer, welches entwicklungshemmend wirksam ist.

 

 

In der Kinderzimmergestaltung wird tatsächlich extrem vieles falsch gemacht mit entsprechenden negativen Auswirkungen auf die Kinder und indirekt auch auf die Eltern und deren Lebensbereiche.

Kinder sind besonders von einer negativen Raumgestaltung betroffen, da sie noch höchstsensibel auf alle von aussen kommenden Reize, Einflüsse, Wirkungspotenziale bzw. Kommunikationspotenziale reagieren.  Kinder sind diesen negativen Wirkungspotenzialen meistens ungeschützt ausgesetzt und werden durch diese negativen Einflüsse in ihrer geistig-seelischen und körperlichen Entwicklung gestört oder sogar negativ manipuliert.

 

 

Im sozialpädagogischen Bereich sowie in der Umweltpsychologie sind diese Wirkungen bekannt und man versucht zumindest in den öffentlichen Krippen, Kindergärten und Schulen dieses elementar wichtige Wissen zumindest teilweise zu berücksichtigen.

Die unterschiedlichen Zusammenhänge sowie die Auswirkungen dieser Wirkungspotenziale / Kommunikationspotenziale sind sehr umfangreich und begründen sich auf viele anerkannte Wissenschaften sowie auf die vielen praktischen Erfahrungen.

 

 

 

Fazit:

Kinderzimmer sollten grundsätzlich immer kommunikations-synergetisch optimiert werden, weil Kinder sich in der Regel viele Stunden am Tag und über 10 Stunden in der Nacht in ihrem Zimmer aufhalten und die Einflüsse auf die Entwicklung, die Gesundheit und auf das Verhalten der Kinder (Thema Hyperaktivität, Aggressionen, Lernschwierigkeiten, Schlafstörungen, u.a.) dementsprechend sehr gross sind.

Wir analysieren die Zimmer, zeigen die vielen negativen Faktoren bzw. Wirkungspotenziale auf und erstellen ganzheitliche Optimierungskonzepte. Auf Wunsch führen wir selbstverständlich auch die Optimierungsmassnahmen durch. Auf alle Kommunikations-Synergetische Leistungen bieten wir eine Erfolgsgarantie sowie eine Geld-zurück-Garantie.

 

 

Sie haben Fragen ?

Sie möchten das bzw. die Kinderzimmer Ihrer Kinder optimieren lassen ?

 

Dann klicken Sie hier......